Vortrag von alpha 2000 beim VfS-Kongress

Dieser Thematik hat sich auch der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) in seinem diesjährigen Kongress gewidmet. Über 30 Experten aus Industrie, Forschung und Verwaltung zeigen unter dem Motto „Vernetzung für die Sicherheit“ in ihren Vorträgen verschiedene Instrumente und präsentieren praktikable Lösungsansätze aus allen Bereichen der Sicherheitsbranche.

Auch die alpha 2000 ist vor Ort: Kerstin Ehret, „Certified Ethical Hacker“ und bei uns im Team zuständig für Prozessberatung und ISMS-Projekte bei kritischen Infrastrukturen, referiert zum Thema „IoT / Industrie 4.0 und Sicherheit, wie geht das?“. In ihrem Vortrag gibt sie einen Überblick über „vernetzte Dinge“ und erörtert, weshalb die Maßnahmen zum Schutz vor Angriffen auf die IT-Infrastruktur wichtig sind. Das Internet der Dinge (IoT) fordert in beinahe jedem Bereich des Alltags innovative Ideen hinsichtlich der Integration, Kompatibilität und Verwaltung der Datenflut.

Im Vortrag werden u. a. praktische Beispiele aufgezeigt:

    Risiken von veralteten Steuertechniken im bzw. am Netz

    Wie können Kriminelle z. B. Legobausteine in fremden Haushalten zu Geld machen?

    Hochofensteuerung über das Netz erreichbar

    Tipps, um die „vernetzten Dinge“ vor Fremdzugriff zu schützen

 

Mehr Informationen, das Programm und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.vfs-hh.de